Freitag, 16. Mai 2008

ARENA!

Der beliebte Polit-Boxring ist ja meistens eher schwer geniessbar, aber gestern, ja gestern lieferte sie ganz grosses Kino:
Es ging um die Einbürgerungsinitiative, aber viel interessanter:
Widmer-Schlumpf stellte sich Chrigi Blocher und dem unter ihm dienenden SVP-Parteipräsidenten Toni Brunner.
Eveline bekam als Bundesrätin eine separate Rednerposition, der, wie immer grossartige, Reto Brennwald als Gesprächsleiter musste sie aber keineswegs beschützen, sie war überraschend souverän und auch humorvoll.

Blocher natürlich in seinem Element, da die Argumente ja eher dünn waren musste er umso mehr Präsenz markieren und überschlug sich dann auch rhetorisch. Klasse!
Toni Brunner fiel dagegen schon ziemlich ab, Blocher light, der nur auf seinen Schlagwörtern wie "Masseneinbürgerung" etc. herumreitete. Ihm fehlt halt warscheinlich auch die Tiefe von Blocher, der problemlos ins juristische wechseln kann.
Noch mehr als Brunner fiel der Hampelmann von der FDP ab. Wasserfallen oder so. Wahrscheinlich fehlende Fernseherfahrung, der Typ war so hysterisch und kam dementsprechend nie richtig zu Wort. Wenn die FDP so einen Grünschnabel in diesen Löwenkäfig schickt, dann scheint ihnen das Personal wirklich knapp zu werden. Immerhin besser als Peinlichkeiten à la Otto Ineichen.
Blieb also alles an Daniel Jositsch hängen: Aggressiv, sachlich und mit wunderbar klarer Sprache hielt er gegen Blocher an. Toll, da haben sich zwei gefunden.

Ganz super auch die "Ausländer-KV-Kids" im Hintergrund für die gewisse Emotionalität.

Und die Initiative? Tja...

Die Sendung hier schauen.

3 Kommentare:

dani_L. hat gesagt…
17. Mai 2008 um 11:55

natürlich konnte blocher auf der svp seite die grösste präsenz markieren, natürlich wirkte toni brunner daneben nur wie der holzmichel, aber wer nicht ungenannt bleiben darf, ist jasmin hutter, die, wann immer blocher redete, den grossen führer mit bestätigenden grimassen pantomimisch unterstützte, bevor sie dann selber kurz den rhetorischen zweihänder schwingen durfte...

Alphonso4000 hat gesagt…
17. Mai 2008 um 18:56

Hihi, Jasmin war ganz super, die hat sicher Nackenschmerzen vom Kopfnicken (wenn der Chrigi sprach) und Kopfschütteln (wenn die Sozis lügten)!

Lupe hat gesagt…
19. Mai 2008 um 17:07

also so gut war brennwald auch wieder nicht. er müsste sich andere taktiken überlegen, wenn alle miteinander drauflosschnattern. sein eingreifen war zu wenig wirkungsvoll.

obwohl ich kein fan von wasserfallen bin, hat er meiner meinung nach besser abgeschnitten als brunner und blocher.

die restlichen einschätzungen teile ich.